Alles über :

Elegante Clubsessel erobern die Wohnzimmer

Sie gelten nicht von ungefähr als Luxusmöbel. Der Clubsessel wurde ursprünglich für die Möblierung von Gesellschaftsräumen und exklusiven Clubs verwendet. Besonders in den englischen Herrenclubs gehörten die wuchtigen Clubsessel im Stile des Art déco zur Standardeinrichtung. Sie standen verteilt in den Bibliotheken, wo sich dann die gediegenen Herren am Abend oder am Wochenende zur ausgiebigen Zeitungslektüre in die Clubsessel aus Leder sinken liessen. Mit Whisky und Zigarre sinnierten sie über die Weltpolitik. Die englischen Herrenclubs gibt es immer noch, die eleganten Clubsessel haben aber längst auch unsere Wohnzimmer erobert. Häufig füllen sie als auffälliger Solitär eine Zimmerecke aus. Daneben steht meist eine Stehlampe, deren gemütliches Licht den Raum in eine besondere Atmosphäre taucht. Wer einen Kamin sein eigen nennt, kann davor zwei Clubsessel platzieren, um an langen Winterabenden verträumt in die Flammen zu schauen. Dazwischen passt ein kleiner Tisch, auf dem Karaffe und Gläser Platz finden. Ein Schluck guten Rotweins am Abend trägt zur Entspannung nach einem langen Arbeitstag bei. Die traditionellen Clubsessel waren immer aus Leder, das mit der Zeit durch Rauch und Abnutzung eine besondere Patina bekam. Die heutigen Clubsessel gibt es auch in anderen Bezügen. Samtstoffe in kräftigen Farbtönen passen besonders gut zu einer Wohnungseinrichtung im Industriedesign.

;
Gratislieferung
ab 90.- CHF Einkaufswert
Kostenloser Rückversand
im Päcklipunkt
Schnelle Lieferung
2-4 Werktage
Ratenzahlung
wie sie es wünschen
172.26.71.199 43283.5141898148 453 PRODUCTION